Die Führungsunterstützungseinheit Nordschwarzwald zu Besuch in Pforzheim

FwKeltern GN22.02Den sprichwörtlichen Blick über den Tellerrand riskierte die Führungsunterstützungseinheit Nordschwarzwald unter der Leitung von Bernd Augenstein am Dienstag, den 16. Mai 2017 mit ihrem Besuch bei der Feuerwehr Pforzheim.

Die Führungsunterstützungseinheit Nordschwarzwald besteht aus Angehörigen der Feuerwehren Birkenfeld, Engelsbrand, Keltern, Neuenbürg und Straubenhardt. Sie unterstützt bei größeren Schadensfällen die örtliche Einsatzleitung im Bereich der Kommunikation und Lageführung.

Besichtigt wurden der Einsatzleitwagen und das Kleineinsatzfahrzeug der Kollegen aus Pforzheim. Gezeigt und vorgestellt wurde die Technik durch Armin Reissert von der Berufsfeuerwehr Pforzheim.

Freude über das neue Feuerwehrfahrzeug bei Abteilung Niebelsbach wird verbunden mit einer weiteren personellen Unterstützung

FFW Keltern Nieb Fzg01„Eigentlich hätten wir besseres Wetter verdient“, meinte am Sonntag Rudi Schlittenhardt, der Abteilungskommandant der Kelterner Feuerwehrabteilung Niebelsbach und ergänzte „…schließlich kommt es ja nicht alle Tage vor, dass man ein neues Feuerwehrfahrzeug in den Dienst stellen kann“. Umso mehr freute es ihn und die Wehrmänner und –frauen, dass trotz niedriger Temperaturen und des Nieselregens rund 150 Besucher ins Feuerwehrhaus gekommen waren um nach 33 Jahren die offizielle Übergabe des neuen, knapp über 200 000 Euro teuren mittleren Löschfahrzeuges (MLF) mitzuerleben und mitzufeiern. Trotz der wettermäßig widrigen Rahmenbedingungen waren zum Schluss dann doch alle begeistert. Begeistert sowohl vom neuen Fahrzeug einem IVECO Daily 70C17, Diesel mit 170 PS und 7,2 Tonnen Gesamtgewicht, der neben der Standardbeladung mit einem 1000 Liter Löschwassertank ausgestattet ist, als auch vom geselligen Fest. So sprach schon beim Festgottesdienst Pfarrer i.R. Helmut Schüßler vom Feuer, insbesondere vom Feuer der Begeisterung.

Neues Feuerwehrfahrzeug ist ein Meilenstein in der Feuerwehrgeschichte von Weiler

FFW Keltern Weiler Fzg01Grund zur Freude gab’s übers Wochenende bei der Feuerwehrabteilung Weiler. Vor der versammelten Mannschaft von 25 Wehrmännern und -frauen, den zehn Kameraden der Alterswehr und den rund zehn Kindern und Jugendlichen der Mini- und Jugendfeuerwehr konnte Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger der Weilermer Abteilungskommandantin Melanie Augenstein symbolisch den Schlüssel für das neue Feuerwehrfahrzeug (MLF) übergeben.

 

Minifeuerwehr sucht Nachwuchs

FwKeltern GN15.03Im Kinderzimmer heult die Sirene den ganzen Tag?
Bei jedem durchfahrenden Krankenwagen hängt ihr Kind am Fenster?
Und vom Feuerwehrfest ist es nur schwer nach Hause zu bringen?

Wir kennen das und haben möglicher Weise eine Lösung für Sie.

Für Kinder ab sechs Jahren gibt es die Minifeuerwehr. Spiele, Spaß und Brandschutzerziehung sind die wichtigsten Bestandteile unserer Arbeit mit Kindern. Die Kleinen äußern Wünsche, was sie gerne mit uns machen möchten und wir versuchen das Meiste davon möglich zu machen. Zusätzlich entwickeln wir einen abwechslungsreichen Übungsplan, um allen Wüschen und Möglichkeiten gerecht zu werden.

Ob der Besuch bei der Berufsfeuerwehr, der Polizei, weihnachtliche Bastel-Aktionen, gemeinsame Familienfeste und und und…, bei uns wird es nicht langweilig. Gerne kann ihr Kind auch erst einmal vorbeischauen ohne dass Sie es gleich verbindlich anmelden müssen. Mehr hierzu erfahren Sie unter: www.feuerwehr-keltern.de

Benutzerschulung zum neuen Einsatzfahrzeug

FwKeltern.GN14.01Am 24. März wurde nochmals eine umfangreiche Schulung in die Technik des neuen Weilermer Löschfahrzeuges durch den österreichischen Aufbauhersteller Rosenbauer im Feuerwehrhaus Weiler durchgeführt.

Hierzu ist eigens ein Schulungsmitarbeiter des Serviceteams nach Keltern gereist um mit den Maschinisten und Einsatzfahrern nochmals eine rund dreistündige Einweisung und Schulung zur neuen Technik durchzuführen. Neben der Technik des Fahrgestelles, wurden auch viele Details des feuerwehrtechnischen Aufbaus angesprochen und nochmals vertieft.

Wenn Sie auch Interesse haben, das neue Einsatzfahrzeug und dessen Beladung kennen zu lernen, kommen Sie einfach am Tag der offenen Tür anlässlich der offiziellen Fahrzeug Indienststellung am Sonntag, den 23. April zwischen 10 und 17 Uhr am Feuerwehrhaus in Weiler vorbei.
Um 10.30 Uhr beginnen wir mit einem Gottesdienst vor der Turnhalle, den der Musikverein Ellmendingen musikalisch begleiten wird. Zum Mittagessen bieten wir Leckeres aus Britschs Küche. Ab 13 Uhr erwartet Sie ein buntes Programm aus Fahrzeugpräsentationen der Feuerwehr Keltern sowie einem Infostand der Jugendfeuerwehr. Natürlich wird es auch Gelegenheit geben, sich selbst im Feuerlöschen zu probieren mit unserem Feuerlöschertrainer. Sie sehen, bei uns ist an diesem Tag Einiges geboten. Also los zum Tag der offenen Tür Ihrer Abteilung Weiler!

Auf Ihr Kommen freut sich die Abteilung Weiler.

Die Abteilung Weiler freut sich über ihr kommen.

Übungsbetrieb wieder aufgenommen

FwKeltern GN11.01.2017Bereits am 20. Februar haben die Einsatzabteilungen der Feuerwehr Keltern ihren Übungsbetrieb nach einer kurzen Winterpause wieder aufgenommen. Immer montags in 14-tägigem Rhythmus üben die Einsatzkräfte in den Ortsteilen um die Fahrzeuge und Geräte im Einsatzfall sicher und Routiniert in den Einsatz zu bringen, um Schadensfeuer zu bekämpfen oder Menschen und Tiere aus lebensbedrohlichen Lagen zu retten. Hierzu finden mittlerweile keine langweiligen Übungsabende mehr statt. Ganz im Gegenteil, der überwiegende Anteil der Übungsstunden wird so realistisch wie möglich durchgeführt.

Denken Sie also daran, wenn sie gelegentlich montagsabends einmal mit ihrem Pkw die ein oder andere Straße nicht entlangfahren können oder die Feuerwehr mit Blaulicht irgendwo üben sehen. Diese Frauen und Männer Ihrer Heimatgemeinde üben ehrenamtlich um anderen zu helfen.

Brandschutztipp der Feuerwehr: Tolle Tage Narrensicher

fasching 2017In den kommenden Tagen erreicht die "Fünfte Jahreszeit" ihren Höhepunkt. Narren und Hexen stürzen sich übermütig ins Vergnügen. In Wirtschaften, Diskotheken, Hallen oder zu Hause im Partykeller gibt sich die bunte Narrenschar ein lustiges Stelldichein. In Feierlaune, vergessen viele, dass gerade diese „heiße Phase“ des närrischen Treibens auch Gefahren birgt.

 

Deshalb gibt der Landesfeuerwehrverband folgende Tipps:

  • Dekorationen, Girlanden, Luftschlangen oder Lampions dürfen nicht mit offenem Feuer, Heizstrahlern oder Glühbirnen in Berührung kommen. Am besten schwer entflammbare Dekorationen verwenden.
  • Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen, insbesondere zu später Stunde, wenn die Stimmung besonders ausgelassen ist.
  • Mit glimmenden Zigaretten nicht achtlos umgehen; sie können schnell einen Brand entfachen.
  • Zigaretten können nach lange nachglühen. Aschenbecher niemals in Papierkörbe entleeren. Am besten sind Blecheimer.
  • Für Kostüme kein leicht brennbares Material verwenden. Eine originelle Verkleidung muss noch lange nicht sicher sein.

Wir wünschen allen Narren tolle Tage und ein wenig Achtsamkeit, damit sie auf die tollen Tage mit Freude zurückblicken können.

 

Weiteres Löschfahrzeug abgeholt

FwKeltern Nieb.Fzg.01.17Zum zweiten Mal in kurzer Zeit konnte in der vergangenen Woche eine Abordnung der Feuerwehr Keltern ein neues Löschfahrzeug, diesmal für die Feuerwehrabteilung Niebelsbach in Österreich nahe St. Pölten beim dortigen Fahrzeughersteller Rosenbauer abholen.

Nach rund sieben stündiger Fahrt wurde am Mittwochnachmittag die Endabnahme des Fahrzeuges in den Werkshallen durchgeführt. Mit dabei waren auch Bürgermeister Steffen Bochinger und Rechnungsamtsleiter Frank Kern, beide zeigten sich beeindruckt von den vielen technischen Details des Fahrzeuges, die genauestens überprüft und begutachtet wurden anhand der Ausschreibungsunterlagen.

Frau an der Spitze der Ellmendinger Feuerwehr

27-Jährige Stefanie Schwan zur Abteilungskommandantin gewählt / Hubert Augenstein für 60 Jahre Feuerwehr geehrt

FW Keltern Abt Vers.Ellm01 17Von wegen Frauen können nicht zur Feuerwehr: Am Freitagabend wählten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Keltern Abteilung Ellmendingen Stefanie Schwan zur Abteilungskommandantin. Marcel Schneider wird ihr Stellvertreter. Damit ist die 27-Jährige aus Ellmendingen, die seit ihrer Kindheit zunächst bei der Karlsbader Wehr dabei war, nach Melanie Augenstein in Weiler bereits die zweite Frau an der Spitze der Kelterner Abteilungen. Der bisherige Abteilungskommandant David Wood bleibt der Verwaltung als Beisitzer erhalten, sein bisheriger Stellvertreter Daniel Deeg als Gerätewart. Das Amt des Kassiers übernimmt Steffen Kronenwett.

Abteilungsversammlung Freiwillige Feuerwehr Keltern Abteilung Niebelsbach 2017

Am vergangenen Freitag den 27.01.17 fand die Abteilungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Keltern / Abteilung Niebelsbach statt.

FW Nieb.Abt.Vers.01.2017Abteilungskommandant Rudi Schlittenhardt eröffnete pünktlich um 19:00 Uhr die Versammlung und freute sich Bürgermeister Steffen Bochinger, sowie die Gemeinderätin und Gemeinderäte Susanne Nittel, Manfred Dengler, Rolf Mertz, Jochen Reister und Michael Augenstein begrüßen zu dürfen. Anschließend ließ Rudi Schlittenhardt das Jahr 2016 in seinem Bericht Revue passieren. Darin ging es hauptsächlich um die Neubeschaffung des Löschfahrzeuges für die Abteilung, worüber Sie in der nächsten Zeit sicherlich hier lesen werden. Des weiteren wurde 2016 in diesem Bericht statistisch etwas aufgegliedert, so leistete die Abteilung im vergangenen Jahr 503 Übungsstunden und wurde insgesamt sieben mal alarmiert. Die aktuelle Abteilungsstärke gliedert sich nach wie vor in zwölf aktive sowie zehn Angehörige der Altersmannschaft.

Zum Seitenanfang