Sommerferienprogramm

 

 

Anmeldeverfahren
für das Ferienprogramm 2017 der Gemeinde Keltern

Bitte die Anmeldungen und die Einverständniserklärung vollständig ausfüllen und unbedingt unterschreiben. Ohne Unterschrift eines Erziehungsberechtigten kann Ihr Kind nicht teilnehmen.
Ab sofort können bis zum 17.07. die Anmeldungen in den Briefkasten Rathaus ELLMENDINGEN eingeworfen werden. Spätere Anmeldungen werden nicht berücksichtigt.
Im Losverfahren werden die Teilnehmer ermittelt.
Angemeldete, jedoch nicht ausgeloste Kinder für eine ausgebuchte Veranstaltung werden auf einer Warteliste vorgemerkt. Werden Plätze frei, werden diese Kinder informiert.
Die Teilnahmescheine können ab dem 19.7. im Rathaus Ellmendingen montagnachmittags zwischen 16.00 und 17.30 Uhr, sowie montags bis freitags zwischen 10.00 Uhr und 12.15 Uhr abgeholt werden. Dabei müssen die anfallenden Gebühren in bar entrichtet werden.
Es erfolgen KEINE persönlichen Benachrichtigungen.

Weinblütenfest bei herrlichem Sommerwetter

ZG24 17 01Fast schien es so, als hätte sich Petrus beim Kelterner Weinblütenfest wieder mit den heimischen Winzern aussöhnen wollen. Mit den späten Frösten im April hatte er diese nämlich auf eine harte Probe gestellt. So lachte am Sonntag den ganzen Tag die Sonne vom Firmament und sorgte mit sommerlichen Temperaturen für genügend Durst, der zum großen Teil aber auch mit Mineralwasser gelöscht wurde.

Die Weinliebhaber wussten aber trotzdem ein gutes Viertele von den insgesamt elf  Weingütern und Winzer zu schätzen. Wobei kühle Weißweine, Seccos und die Weißherbstsorten oder kühle Schorle die klaren Favoriten waren. Trotz hochsommerlicher Temperaturen waren schon zur Eröffnung am Sonntagvormittag nahezu 200 Personen gekommen. Auch Befürchtungen der Termin in den Pfingstferien und das Freibadwetter würden den Besucherstrom abreißen lassen bewahrheiteten sich nicht. Die Sogwirkung des Kelterner Weinblütenfest war auch diesmal ungebrochen.

Erfolgreicher interkultureller Workshop für Flüchtlinge und Ehrenamtliche

AK Fluchtlinge Workshop 2017„Interkulturell kompetent im Tandem“ war das Motto des Workshops für Flüchtlinge und Ehrenamtliche, der am 20. Und 21.05. im Rathaus Ellmendingen stattfand. Über den Freundeskreis Asyl Karlsruhe konnten erfahrene Trainer und Übersetzer von Volute, dem Verein für interkulturelle Bildung, gewonnen werden, die den Workshop geleitet haben. Hier trafen Ehrenamtliche und Flüchtlinge aufeinander, um sich ganz bewusst über die unterschiedlichen Kulturen auszutauschen.

„Oft gehen mit der Begegnung von Menschen mit unterschiedlicher kultureller Herkunft Irritationen einher, die die Zusammenarbeit und das Zusammenleben erheblich erschweren. Ungute Emotionen ebenso wie unreflektierte Vorurteile und negativen Bewertungen können offenes und konstruktives Kommunizieren komplizieren oder auch verhindern. Um die Chancen interkultureller Begegnungen entdecken und nutzen zu können, ist daher eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Thematik interkultureller Kommunikation wesentlich“, so die Veranstalter.

Nach dem Ende des Workshops waren sich alle einig, dass die Gespräche, die Gruppenarbeiten und das gute Miteinander zu einem Erfolg des Workshops geführt haben.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen – großes Interesse an der Landwirtschaft und dem Hoffest

- Claus und Daniela Bischoff überzeugen mit innovativem Betriebskonzept

Hoffest Bischoff 2017 1Welchen Stellenwert die heimische Landwirtschaft genießt und wie wichtig den Verbrauchern heutzutage die transparente Lebensmittelproduktion und eine artgerechte Tierhaltung sind, dies wurde am Sonntag auch bei der Hauptveranstaltung der Landesaktion „Gläserne Produktion“  auf dem Bauernhof Bischoff in Dietlingen deutlich. Wohl über 500 Besucher nutzten einen Tag lang die Möglichkeit hinter die Kulissen zu  blicken und sich eingehend über innovative Landwirtschaft zu informieren. Dabei wurde schon mit der Anwesenheit zahlreicher Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker die Bedeutung der Landwirtschaft, auch für die Bewahrung des regional typischen Kulturlandschaft unterstrichen. So waren schon im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienstes alle Redner voll des Lobes über den modernen landwirtschaftlichen Betrieb Bischoff, dessen Hauptstandbein die Fleisch- und Eierproduktion ist. Der Betriebszweig Mutterkuhhaltung umfasst hier eine Freilandherde von 60 Kühen mit je einem Kalb. 3. 500 Masthähnchen, 50 Mastputen und 450 Mastgänse werden über das Jahr zum Schlachten auf dem Hof großgezogen. Rund 4000 Legehühner in artgerechter Bodenhaltung dienen der Erzeugung von frischen Eiern. Das Futter für die Geflügelhaltung in Form von Mais und Getreide wird auf den Ackerflächen des Betriebs selbst angebaut. Auch mit der Pensionspferdehaltung, als „Yogahof“ und mit entsprechenden Räumlichkeiten für Hochzeiten und große Gesellschaften hat sich der Bauernhof Bischoff, der vor 17 Jahren von Claus Bischoff übernommen und kontinuierlich ausgebaut wurde, einen Namen gemacht.

Ellmendinger Armenhaus ist jetzt Geschichte

Armenhaus Abriss 001Zu Beginn dieser Woche wurde mit den Arbeiten zu Abbruch des Ellmendinger Armenhauses an der Angelstraße 4 begonnen. Nun ist ein Stück Ellmendinger Geschichte verschwunden. Eine Geschichte, die den Einwohnern aber kaum noch denken wird, denn das einfache Fachwerkhaus aus dem Jahr 1720 diente ehemals als Armenhaus; und diese Geschichte ist heute lange schon vorbei. Auch der Grundstückseigentümer und Hausbesitzer Rudi Augenstein bedauert den Abbruch, des etwas von der Straße abgerückten eingeschossigen Häuschens.

Aufhebung des kommunalen Grundbuchamts Keltern

Mit der Neuordnung des Grundbuchwesens in Baden-Württemberg wird das Grundbuchamt Kelten zum 24. Juli 2017 aufgehoben.

Letzter Tag, an dem das Grundbuchamt Keltern im Rathaus Dietlingen, Östliche Friedrichstraße 2, 75210 Keltern, für den Publikumsverkehr geöffnet hat, ist Dienstag der 18. Juli 2017.

Das Grundbuchamt Keltern bedankt sich bei der Bevölkerung, den Kreditinstituten und Unternehmen für die jahrelange gute Zusammenarbeit. In Zukunft wird das Grundbuchamt für den Landgerichtsbezirk Karlsruhe zentral vom Amtsgericht Maulbronn geführt.

Die Kontaktadresse lautet wie folgt:

Amtsgericht Maulbronn – Grundbuchamt –
Frankfurter Straße 52, 75433 Maulbronn, Tel.: 07043 / 9578-0,
Fax: 07043 / 9578-199, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit der Einsichtnahme in die elektronischen Grundbücher zu gewährleisten, wird die Gemeinde Keltern eine Grundbucheinsichtsstelle im Rathaus Dietlingen einrichten.

 

Omas stricken für den Nachwuchs

-  Darüber freuen sich nicht nur Hannes und der Bürgermeister –

Hannes und BuergermeisterDass stricken und häkeln nicht nur ein schönes Hobby und geselliger Zeitvertreib sein können, sondern auch von Nutzen sind und Spaß machen, das wird am Beispiel der Kelterner Gemeindeseniorinnen deutlich. Jeden 1. und 3.  Donnerstag im Monat treffen sich in der Begegnungsstätte Spritzenhaus rund 20 ältere Damen und …„dann geht’s los“. Über drei Stunden lassen sie bei Kaffee und Kuchen die Nadeln klappern und erfreuen sich daran mit ihrer Hände Arbeit Schönes zu schaffen. „Da kommt Einiges zusammen, ob Kindersöckchen und –mützchen, oder Schals, Decken und vieles mehr.

Neue Bücher in der Gemeindebücherei

Am Freitag, 28. April 2017 ab 15 Uhr werden unter dem Motto "Neues aus der Bücherwelt" in der Gemeindebücherei Keltern in der Begegnungsstätte "Spritzenhaus" beim Dietlinger Rathaus wieder neue und aktuelle Bücher vorgestellt.
Bei Kaffee und Gebäck gibt es die Möglichkeit sich über den Lesestoff auszutauschen . Alle interessierten Leser sind dazu recht herzlich eingeladen.

Fahrbarer Sitzhocker für die Bücherei

Bucherei HockerNicht einen ganzen Packen Lesestoff, sondern vielmehr einen fahrbaren Sitzhocker, hergestellt aus alten Bücher, die ansonsten weggeworfen worden wären, hatte Bürgermeister Bochinger dieser Tag zum Besuch in die Gemeindebücherei mitgebracht. Über das schmucke Stück freute sich auch Brigitte Berchtold, die seit Jahren die Gemeindebücherei leitet. Designt und herstellt worden war der extravagante Hocker von der „Schulfirma“ des Lise-Meitner-Gymnasiums in Königsbach. Dazu erläuterte Bürgermeister Bochinger, dass es am des Lise-Meitner-Gymnasiums in Königsbach üblich sei, dass jedes Jahr eine Schulfirma „gegründet“ wird. Diese bringt dann ein selbst entworfenes Produkt auf den Markt und erhält dadurch auch einen Eindruck vom Ablauf in einer Firma. Die Schüler müssen alles selbst tun, vom Entwerfen des Produktes bis zum Marketing und Vertrieb, Buchhaltung etc.; alles wird von den Schülern getätigt

Wer noch mehr darüber erfahren möchte, kann dazu auch die Internetseite: www.booxeat.de

Kelterner Werbeslogan rollt über Deutschlands Straßen

Lkw Werbung Drollinger 2017 1Schwergewichtig präsentiert sich die Weinbaugemeinde Keltern mit einem neuen Werbe-Slogan auf dem Silozug des Ellmendinger Bauzentrums Drollinger.
Bereits 2010 rollte schon einmal Werbung, damals für das Interkommunale Gewerbegebiet Dammfeld, auf einem Silozug über Deutschland Straßen. Rund 750 000 Kilometer hatte der Slogan „Keltern-Wohlfühllandschaft und Wirtschaftsstandort“ auf dem Lkw zurückgelegt, bis das Fahrzeug im vergangenen Jahr verkauft wurde.
Vor der Landschaftskulisse der Kelterner Reblagen prangt nun der neue Slogan „Keltern – Wein und noch viel mehr“ in einer Breite von rund vier Metern und einer Höhe rund zwei Metern auf dem 40-Tonner “…..und rollt über Deutschlands Straßen“ ergänzt Sven Drollinger Geschäftsführer vom gleichnamigen Kelterner Bauzentrum.

Zum Seitenanfang