Landratsamt Enzkreis

Öffentliche Bekanntmachung des Landratsamtes Enzkreis

Planfeststellungsverfahren nach § 68 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) für die Sanierung und Erweiterung des Hochwasserrückhaltebeckens an der Pfinz in Remchingen
hier: Planfeststellungsbeschluss vom 23.11.2016

Die Gemeinde Remchingen plant, das bestehende Hochwasserrückhaltebecken an der Pfinz oberhalb der Ortslage Nöttingen, Gemeinde Remchingen, zur Verbesserung des Hochwasserschutzes zu sanieren und zu erweitern und hat hierfür beim Landratsamt Enzkreis die Durchführung eine Planfeststellungsverfahrens nach § 68 WHG beantragt.  

Flüchtlinge im Enzkreis

Teil 42: Neues Angebot für die Beschäftigung von Flüchtlingen

Viele Tausend Menschen suchen Zuflucht in Deutschland. Woher kommen diese Menschen, wo und wie werden sie untergebracht, dürfen sie arbeiten und wenn ja, ab wann? Antworten auf diese und zahlreiche weitere Fragen gibt eine Artikelserie, die in loser Folge im Mitteilungsblatt erscheint. Alle bisherigen Artikel der Serie finden sich im Internet unter www.enzkreis.de/Flüchtlinge.

Fördern und Fordern

Im August ist das neue Integrationsgesetz in Kraft getreten, dessen Grundgedanke der Satz „Fördern und Fordern" ist. Unter anderem eröffnet das Gesetz mehr Möglichkeiten,  zusätzliche Arbeitsgelegenheiten für Asylbewerber zu schaffen. Diese sogenannten Flüchtlings-Integrations-Maßnahmen (FIM) richten sich vor allem an Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive.

Am 24. September: Samstags-Schadstoffsammlung in Birkenfeld

Am Samstag, 24. September, findet in Birkenfeld auf dem Parkplatz Jahnstraße / Schwarzwaldhalle von 8 bis 12 Uhr eine Schadstoffsammlung statt; darauf weist das Amt für Abfallwirtschaft hin.

Abgegeben werden können Schadstoffe aus privaten Haushalten wie Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Farben, Lacke oder Leuchtstoffröhren. Nicht angenommen werden Altöle (sie können beim Händler zurückgegeben werden) und alte Medikamente (sie sind über die Restmülltonne zu entsorgen).

Viel gesehen, viel gelernt: Zufriedene Gesichter bei Studienfahrt der Enzkreis-Bürgermeister nach Schweden

Burgermeister Studienfahrt Schweden 2016„Wir haben viele Ideen bekommen und uns vom ‚schwedischen Modell‘ ein wenig inspirieren lassen“, berichtet Landrat Karl Röckinger. Zusammen mit 18 Bürgermeistern aus dem Enzkreis unternahm er eine Studienfahrt in die schwedische Region Östergötland, zu der durch verschiedene EU-Projekte ein intensiver Kontakt besteht. Themen-Schwerpunkte waren die Integration von Flüchtlingen und die Gemeindeentwicklung.

„Die Strukturen sind zum Teil unterschiedlich – aber die Herausforderungen, vor denen die schwedischen und die Enzkreis-Kommunen stehen, sind sehr ähnlich“, so Röckinger. Deshalb seien die zahlreichen Beispiele und Projekte, die man bei der Rundreise durch die südost-schwedische Region kennengelernt habe, im Kreis der Bürgermeister auf großes Interesse gestoßen. Das habe sich bei den lebhaften Gesprächen und in vielen Nachfragen gezeigt.

Am Sonntag, 26. Juni, wieder „Tag der offenen Gartentür“

Sehenswerte Gärten im Enzkreis und in Pforzheim frei zugänglich

tag der offenen gartentuerEin besonderes Highlight für Hobbygärtner und Gartenfreunde wird nach drei Jahren Pause im Enzkreis und der Stadt Pforzheim wieder angeboten: Der beliebte „Tag der offenen Gartentür“ findet am Sonntag, 26. Juni, statt. Insgesamt acht Haus- und Schaugärten in der Region können von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden. Organisiert wird diese Veranstaltung bereits zum siebten Mal vom Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine in enger Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt des Enzkreises und der Stadt Pforzheim. 

Unterkategorien

Zum Seitenanfang