Aufhebung des kommunalen Grundbuchamts Keltern

Mit der Neuordnung des Grundbuchwesens in Baden-Württemberg wird das Grundbuchamt Kelten zum 24. Juli 2017 aufgehoben.

Letzter Tag, an dem das Grundbuchamt Keltern im Rathaus Dietlingen, Östliche Friedrichstraße 2, 75210 Keltern, für den Publikumsverkehr geöffnet hat, ist Dienstag der 18. Juli 2017.

Das Grundbuchamt Keltern bedankt sich bei der Bevölkerung, den Kreditinstituten und Unternehmen für die jahrelange gute Zusammenarbeit. In Zukunft wird das Grundbuchamt für den Landgerichtsbezirk Karlsruhe zentral vom Amtsgericht Maulbronn geführt.

Die Kontaktadresse lautet wie folgt:

Amtsgericht Maulbronn – Grundbuchamt –
Frankfurter Straße 52, 75433 Maulbronn, Tel.: 07043 / 9578-0,
Fax: 07043 / 9578-199, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit der Einsichtnahme in die elektronischen Grundbücher zu gewährleisten, wird die Gemeinde Keltern eine Grundbucheinsichtsstelle im Rathaus Dietlingen einrichten.

 

Omas stricken für den Nachwuchs

-  Darüber freuen sich nicht nur Hannes und der Bürgermeister –

Hannes und BuergermeisterDass stricken und häkeln nicht nur ein schönes Hobby und geselliger Zeitvertreib sein können, sondern auch von Nutzen sind und Spaß machen, das wird am Beispiel der Kelterner Gemeindeseniorinnen deutlich. Jeden 1. und 3.  Donnerstag im Monat treffen sich in der Begegnungsstätte Spritzenhaus rund 20 ältere Damen und …„dann geht’s los“. Über drei Stunden lassen sie bei Kaffee und Kuchen die Nadeln klappern und erfreuen sich daran mit ihrer Hände Arbeit Schönes zu schaffen. „Da kommt Einiges zusammen, ob Kindersöckchen und –mützchen, oder Schals, Decken und vieles mehr.

Neue Bücher in der Gemeindebücherei

Am Freitag, 28. April 2017 ab 15 Uhr werden unter dem Motto "Neues aus der Bücherwelt" in der Gemeindebücherei Keltern in der Begegnungsstätte "Spritzenhaus" beim Dietlinger Rathaus wieder neue und aktuelle Bücher vorgestellt.
Bei Kaffee und Gebäck gibt es die Möglichkeit sich über den Lesestoff auszutauschen . Alle interessierten Leser sind dazu recht herzlich eingeladen.

Fahrbarer Sitzhocker für die Bücherei

Bucherei HockerNicht einen ganzen Packen Lesestoff, sondern vielmehr einen fahrbaren Sitzhocker, hergestellt aus alten Bücher, die ansonsten weggeworfen worden wären, hatte Bürgermeister Bochinger dieser Tag zum Besuch in die Gemeindebücherei mitgebracht. Über das schmucke Stück freute sich auch Brigitte Berchtold, die seit Jahren die Gemeindebücherei leitet. Designt und herstellt worden war der extravagante Hocker von der „Schulfirma“ des Lise-Meitner-Gymnasiums in Königsbach. Dazu erläuterte Bürgermeister Bochinger, dass es am des Lise-Meitner-Gymnasiums in Königsbach üblich sei, dass jedes Jahr eine Schulfirma „gegründet“ wird. Diese bringt dann ein selbst entworfenes Produkt auf den Markt und erhält dadurch auch einen Eindruck vom Ablauf in einer Firma. Die Schüler müssen alles selbst tun, vom Entwerfen des Produktes bis zum Marketing und Vertrieb, Buchhaltung etc.; alles wird von den Schülern getätigt

Wer noch mehr darüber erfahren möchte, kann dazu auch die Internetseite: www.booxeat.de

Kelterner Werbeslogan rollt über Deutschlands Straßen

Lkw Werbung Drollinger 2017 1Schwergewichtig präsentiert sich die Weinbaugemeinde Keltern mit einem neuen Werbe-Slogan auf dem Silozug des Ellmendinger Bauzentrums Drollinger.
Bereits 2010 rollte schon einmal Werbung, damals für das Interkommunale Gewerbegebiet Dammfeld, auf einem Silozug über Deutschland Straßen. Rund 750 000 Kilometer hatte der Slogan „Keltern-Wohlfühllandschaft und Wirtschaftsstandort“ auf dem Lkw zurückgelegt, bis das Fahrzeug im vergangenen Jahr verkauft wurde.
Vor der Landschaftskulisse der Kelterner Reblagen prangt nun der neue Slogan „Keltern – Wein und noch viel mehr“ in einer Breite von rund vier Metern und einer Höhe rund zwei Metern auf dem 40-Tonner “…..und rollt über Deutschlands Straßen“ ergänzt Sven Drollinger Geschäftsführer vom gleichnamigen Kelterner Bauzentrum.

Auf Entdeckungstour durch den Nordschwarzwald

rund 90 Veranstaltungen an 19 Orten

Banner Nordschwarzwaldtag2017

Unter dem Motto „Kultur und Tourismus“ findet in diesem Jahr der vierte „Nordschwarzwaldtag“ statt.

Am 14. Mai sind Sie herzlich eingeladen auf Tour durch die Region zu gehen, um kulturelle und touristische Highlights zu genießen, unbekannte Schätze zu entdecken und neue Einblicke zu gewinnen. Wählen Sie dabei aus den zahlreichen, größtenteils kostenlosen Veranstaltungen, die von Maulbronn im Norden bis Alpirsbach im Süden stattfinden. Geboten werden Konzerte, Führungen, Ausstellungen, Lesungen, Kinovorführungen, Kabarett, Theater, GPS-Touren und vieles mehr.

Großes Engagement für die Allgemeinheit

Keltern Blutspender Ehrung 2017In der vergangenen Woche konnte Bürgermeister Steffen Bochinger verdiente Blutspender in den DRK-Räumlichkeiten im Ellmendinger Feuerwehrhaus ehren. Dabei betonte das Gemeindeoberhaupt, ebenso wie die DRK-Ortsvereinsvorsitzende Liliane Augenstein, dass Blutspender für die Gesellschaft unverzichtbar seien. Beide lobten den uneigennützigen Einsatz vieler Mitbürger die mit ihrer Blutspende dafür sorgen, dass Kranken geholfen werden kann und eine Blutspende oft auch lebensrettend sei. Wie stark sich die Kelterner Bevölkerung sich mit ihrer Blutspende für die Allgemeinheit einsetzt, dies wurde auch in Zahlen deutlich. So werden in Keltern Blutspendentermine bereits seit 1962 durchgeführt. Waren es bis vor zehn Jahren nur zwei Termine im Jahr, so werden heute insgesamt 4 Termine (in Dietlingen zwei und in Ellmendingen und Weiler je einen Termin im Jahr) angeboten. Im Laufe der zurückliegenden 55 Jahre sind so insgesamt 14 763 Spenden (also 7 381,5 Liter Blut) zusammengekommen. „Während andernorts die Spenderzahlen zurückgegangen sind, bleiben die Zahlen in Keltern stabil“, betonte die Ortsvereinsvorsitzende Liliane Augenstein. In Keltern waren dies 2016 im Januar: 61 Personen darunter acht Erstspender; im April: 60 Personen und sieben Erstspender im Juli: 62 Personen und zwei Erstspender und im Oktober: 62 Personen und drei Erstspender. Insbesondere auch mit Blick auf die Zahl der Erstspender zeigt man sich in Keltern zufrieden. Gleichzeitig wurde allerdings darauf hingewiesen,  auch im Freundes- und Bekanntenkreis für die Teilnahme an einer Blutspende zu werben. Dies nicht zuletzt auch mit dem Hinweis darauf, dass man krankheits- oder unfallbedingt selbst einmal in die Situation kommen könnte eine Bluttransfusion zu benötigen. Dies unterstrich auch das Kelterner Gemeindeoberhaupt, der sich auch dem DRK-Ortsverein Keltern und der Vorsitzenden des Arbeitskreis Blutspende, Sabine Ossmann für die Durchführung der Blutspendentermine am Ort bedankte. Mit der Feststellung, dass es sich bei allen Blutspendern auch um Lebensretter handelt konnte er Peter Kling und Cornelia Lettmaier für 25maliges Blutspenden mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz auszeichnen. Für zehnmaliges Blutspenden ging ein besonderer Dank mit der Aushändigung der Ehrennadel in Gold an Yannik Bechtold-Herzog, Marius Brenner, Armin Rieger, Sandra Starck, Simone Tischer und Swen Wolfinger.

Beteiligte des Maifests im Ranntal halten an erfolgreichem Spirituosenverbot Fest

Vorbesprechung Maifest 2017Mit viel guter Laune unter Freunden bei hoffentlich schönem Wetter und ab 16 durchaus mit dem ein oder anderen Bier sollen Jung und Alt den 1. Mai im Ranntal feiern können – auf harten Alkohol, halbe Schnapsleichen rund um die große Eiche oder gar den nächsten Tag im Krankenhaus kann man allerdings getrost verzichten. So lautet auch in diesem Jahr die gemeinsame Botschaft der beteiligten Gemeinden Keltern und Remchingen, von Polizei, Deutschem Roten Kreuz, Sicherheitsdienst und dem Turnverein Nöttingen (TVN), der rund um die Große Eiche für eine leckere und erfrischende Bewirtung sorgt.

Bernd Meier vom Grundbuchamt in Dietlingen in den Ruhestand verabschiedet

Verabschiedung B.Meier 2017Nach mehr als 27jähriger Verwaltungszugehörigkeit wurde in der vergangenen Woche Bernd Meier vom Grundbuchamt in Dietlingen  in den Ruhestand verabschiedet.

Begonnen hatte seine Arbeit bei der Gemeinde Keltern 1990 beim Grundbuchamt  einen Tag nach dem Gewinn der zweiten Fußballweltmeisterschaft in Italien. 

Mit seinen guten Fachkenntnissen war Bernd Meier über all die Jahre, sowohl bei den Besuchern des Grundbuchamts, als auch in Kollegenkreisen geschätzt und wurde 2007 vom Landgericht auch zum stellvertretenden Ratschreiber ernannt.

Erste Schritte in den Berufsalltag

Fluechtling 01 2017Suleiman Hussein Alika hatte in seiner Heimat Irak einen landwirtschaftlichen Betrieb, auf dem er Gemüseanbau und Schafhaltung betrieben hat. Für ihn stellt die Hilfe auf dem Hof Sauter & Seemann eine Möglichkeit dar, neben seinem Integrationskurs wieder etwas arbeiten und ganz nebenbei auch seine deutschen Sprachkenntnisse verbessern zu können. Er ist zunächst zur Probe beschäftigt und hilft morgens früh (von 7-10 Uhr) bei der Reinigung des Stalls und der Fütterung der Rinder. Das Ziel ist, zunächst eine stundenweise Aushilfstätigkeit zu bekommen. Wie viele andere Flüchtlinge in Keltern ist auch ihm wichtig, Arbeit zu haben und selbst etwas zu seinem Lebensunterhalt beitragen zu können.

Über jede Möglichkeit, unseren Flüchtlingen die Chance auf eine Beschäftigung zu geben, würden wir uns sehr freuen. Gerne können Sie sich an Herrn Stefan Schröck, Flüchtlings- und Integrationsbeauftragter der Gemeinde Keltern, wenden, der sich um alles weitere kümmern wird. Sie erreichen Herrn Schröck unter der mobilen Rufnummer 0151 / 151 351 09 oder unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Vielen Dank!

Zum Seitenanfang