Aus der Arbeit des Gemeinderates

Sitzung vom 16.05.2017

Bürgermeister Bochinger verabschiedete Gemeinderätin Gabi Markowis, die auf eigenen Wunsch zum 16.05.2017 vorzeitig aus dem Gemeinderat ausschied. In seiner Laudatio betonte der Vorsitzende, dass er Frau Markowis als eine freundliche, offene und menschliche Gemeinderätin kennengelernt habe, die trotz Gegenwind auch an ihrer Meinung festhalten konnte. Er bedaure den Verlust einer erfahrenen Gemeinderätin, die mit ihrem technischen Wissen und gesunden Menschenverstand oft zu guten Entscheidungen beigetragen hat. Er bedankte sich für ihr zwölfjähriges Engagement und den ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Gemeinde und überreichte ihr zur Erinnerung an diese Zeit eine Uhr mit Gravur aus Kelterner Produktion, sowie einen Blumenstrauß. Das Weinpräsent für den Ehemann überreichte der Vorsitzende ebenfalls, da er in der Vergangenheit oft auf seine Frau verzichten musste.

Verabschiedung Gabi Markowis 2017Anschließend bedankte sich Gemeinderätin Nittel im Namen der SPD bei Frau Markowis für das stets offene Ohr für die Vereine, das Engagement auch außerhalb der Gemeinderatssitzungen, das gemeinsame Kämpfen für Projekte wie den Erhalt einer weiterführenden Schule am Ort, Gemeinschaftsschule, Bikepark. „Besonders als Architektin hast du die Themen auf den Punkt gebracht und bist ein echtes Kelterner Mädel“, so Nittel. Für die Fraktion der Freien Wähler bestätigte Gemeinderat Dr. Schweitzer, dass mit Frau Markowis immer eine faire, offene und ehrliche Zusammenarbeit möglich war, insbesondere im Bereich der Sozialstation. Für die CDU sprach Gemeinderat Sengle seinen Dank für die gute Zusammenarbeit aus und Gemeinderat Appenzeller wünschte Frau Markowis im Namen der Grünen für die Zukunft alles Gute.

Als Ersatzbewerberin auf der Vorschlagsliste der SPD rückt Frau Gudrun Herrmann, Humboldtstr. 15, OT Dietlingen, für die restliche Amtszeit nach. Bürgermeister Bochinger verpflichtete Frau Herrmann öffentlich auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Amtspflichten und hieß sie im Kreise des Gremiums mit einem Blumenstrauß herzlich willkommen

GR G.HerrmannG.Markowis.2017Da Frau Gabi Markowis Mitglied in einigen Ausschüssen und Verbänden war, wurden vom Gemeinderat die jeweiligen Nachfolger gewählt. Als neues Mitglied der Gesellschafterversammlung Soziale Dienste Straubenhardt-Keltern gGmbH wurde Frau Kerstin Wößner gewählt und für die Arbeit im Abwasserverband „Oberes Pfinz- und Arnbachtal“ und als stellvertretendes Mitglied im Wasserversorgungsverband „Oberes Pfinztal“ rückt Frau Gudrun Herrmann als neue Gemeinderätin nach. Für die Arbeitsgruppe „Gemeinsames Feuerwehrhaus Dietlingen/Ellmendingen“ wurde Herr Dieter König benannt und Frau Susanne Nittel rückt als Stellvertreterin nach.

Eine Frage aus der Bevölkerung bezog sich auf den Leerstand in der Johannes-Kepler-Schule, Standort Dietlingen. Hierzu bestätigte Bürgermeister Bochinger, dass Gespräche mit Interessenten für die weitere Nutzung bereits laufen und auch die Fortbildung der Lehrer für die Nutzung der Fachräume geplant ist.

Für die nachfolgenden, von Bauamtsleiter Mühlen erläuterten, Bauvorhaben erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen:

-Errichtung einer Doppelgarage und eines zusätzlichen Stellplatzes, Ittersbacher Str. 15, OT Weiler

-Errichtung eines überdachten Vorbaus am Eingangsbereich, Fronbergstr. 3, OT Niebelsbach

-Nutzungsänderung der Räume im Untergeschoss des Gemeindekindergartens Pforzheimer Straße 32,

OT Ellmendingen, von Räumen „zur besonderen Verwendung (ZBV)“ in Räumlichkeiten für eine Kleingruppe

-Die Nutzung als Lagerplatz für einen Garten- und Landschaftsbaubetrieb, sowie die nachträgliche Genehmigung

der vorhandenen Überdachungen und Hütten, Raiffeisenstr. 12, OT Weiler, erfolgt befristet auf zwei Jahre im

Falle, dass das Landratsamt/Gewerbeaufsichtsamt feststellt dass dies ausnahmsweise zulässig ist.

-Das Einvernehmen für den Abbruch der baufälligen Weinberghütte und Antrag auf Baugenehmigung zur

Errichtung einer neuen Weinberghütte, Gewann „Ersinger Berg“, OT Ellmendingen wurde nur für den Fall erteilt,

dass das Landratsamt dieses Bauvorhaben als privilegiert einstuft. Ansonsten wurde das Einvernehmen vom

Gemeinderat versagt.

Bürgermeister Bochinger gab bekannt, dass der Gemeinderat in der letzten nichtöffentlichen Sitzung Teile der Grundstücke, Flst. 3015/1 und Flst. 3015/5 (ehemaliges Sägewerkgelände), OT Niebelsbach, verkauft hat.

Außerdem hat der Gemeinderat im IKG „Dammfeld“ die Grundstücke Flst. 18239 und 18240 für den Bau einer Werkstatt für behinderte Menschen reserviert.

Die Anfragen der Gemeinderäte bezogen sich auf

-die derzeit stattfindenden Straßensanierungsarbeiten in Keltern

-den Brunnen am Dorfplatz, OT Dietlingen

-die Vorstellung des Gemeindevollzugsbediensteten und seiner Arbeit im Gemeinderat

-das Einweihungsfest für den Erweiterungsbau Kindergarten „Farbklecks“ im Speiterling, OT Dietlingen

Dieser Bericht sowie aktuelle Mitteilungen können auch auf der Internetseite www.keltern.de nachgelesen werden.

Die nächste Sitzung des Gemeinderats findet am Dienstag, 20. Juni 2017, statt.

 

Zum Seitenanfang