Der Verkauf der Endloskalender ist gestartet

JubelKalender2019Viele haben es mit Ungeduld erwartet – jetzt ist es soweit. Die Endlos- oder Dauerkalender können ab sofort erworben werden. Endloskalender sind lediglich mit den Monats- und Datumsangaben versehen, ohne die Wochentage. So können sie auf Dauer genutzt werden und die Geburtstage, Jubiläen usw. müssen nicht Jahr für Jahr in einen neuen Kalender übertragen werden.

Anlässlich der Jubiläen 1100 Jahre Ellmendingen und 800 Jahre Weiler wurden für jeden Ort diese Kalender gefertigt. Deshalb ist auf der zweiten Seite jeweils ein kurzer geschichtlicher Abriss zu Ellmendingen und Weiler abgedruckt. Die folgenden Kalenderblätter wurden mit historischen Fotos und schönen Versen versehen.

Verkauft werden beide Kalender zum Preis von je 5 Euro im Rathaus Ellmendingen, im zweiten Obergeschoss bei Ira Köffel, Zimmer-Nr. 3.9, zu den üblichen Öffnungszeiten. Hinweis: Von Weiler sind momentan noch nicht so viele da, sie werden aber in den nächsten Tagen und Wochen angeliefert.

Baubeginn an der Heldengasse

Am Dienstag den 23. April 2019 beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung der Freifläche in der Heldengasse/Ecke Durlacher Straße im Kelterner Ortsteil Ellmendingen.
Hierfür ist es erforderlich die Heldengasse, von der Durlacher Straße herkommend, voll zu sperren. Das Zu-/Abfahren in/aus der Heldengasse ist, über die Weinbergstraße, bis ca. auf Höhe HausNr. 6 möglich (Sackgasse). Der Parkplatz des Gasthaues „Löwen“ kann von Gästen gleichermaßen von der Weinbergstraße herkommend angefahren und genutzt werden. Im Weiteren wird die „Durlacher Straße“ entlang des Baufeldes halbseitig gesperrt. Das Befahren der „Durlacher Straße“ ist in diesem Bereich, wie bisher auch, in beide Richtungen möglich.
Geeignete Witterung vorausgesetzt, dauern die Arbeiten, voraussichtlich bis Mitte Juni 2019 an.
Das Bauamt der Gemeinde Keltern bittet für die mit dem Bauvorhaben einhergehenden Unannehmlichkeiten um Verständnis.

Kostenloser Blumensamen für private Bienenwiesen

BlumenwieseImmer wieder und immer öfter liest man in der Presse vom Insekten- und Bienensterben. In der Gemeinde Keltern haben wir einen Anfang gemacht, um dem entgegen zu wirken. Unsere Bauhofmitarbeiter haben in den letzten Jahren einige Flächen mit Blumensamenmischung eingesät. Diesen Weg wollen wir fortsetzen und hoffen dabei auf Ihre Unterstützung um auch in Zukunft blühende Blumen, Sträucher und Bäume in unserer Gemeinde zu haben.

Wenn auch Sie ein Grundstück haben, das sich zur Einsaat eignet, können Sie ab sofort kostenlos im Rathaus Ellmendingen (Sekretariat) und im Rathaus Dietlingen hierfür Saatgut erhalten.

Im Herbst wollen wir dann die schönste Wiese in Keltern prämieren.

Daher bitten wir Sie um Übersendung eines Fotos in JPEG-Format bis zum 31.10.2019 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Der Sieger erhält einen Essensgutschein.

 

April – April

Viele haben’s gemerkt – manche haben’s anfangs geglaubt.

In der vergangenen Ausgabe der Gemeindenachrichten hatten wir neben den Vereins-Aprilscherzen auch behördlicherseits zwei Aprilscherze eingebaut. Da war zunächst die Ankündigung, dass Altbürgermeister Wolfgang Gehring mit einer eigenen Liste bei der Kommunalwahl antreten wolle. Das war natürlich ein Scherz, denn der Kelterner Ehrenbürger freut sich über seinen Ruhestand und die Spaziergänge in Keltern zusammen mit Ehefrau Ilse. Die Gemeindepolitik überlässt er gerne dem amtierenden Bürgermeister und den Gemeinderäten.

Ein Autokino in Keltern, das wäre natürlich übertrieben. Maximal Filmvorführungen in der Mehrzweckhalle, wie zuletzt mit dem Film „Im Schatten der Sonne“ von der Dietlinger Regisseurin Brit Abrecht wären denkbar. Insofern war auch dies ein Aprilscherz. Dagegen sollen die Arbeiten zur Platzgestaltung demnächst beginnen, damit diese rechtzeitig zum Straßenfest fertig sind.

Begrüßungsgeschenke für die jüngsten Neubürger

GN Neuburgergeschenke 2019Um die jüngsten Kelterner Bürger recht herzlich willkommen zu heißen,  haben es sich die drei ehrenamtlichen Familienbesucherinnen (v.l.) Brigitte Mayer, Tina Rapp und Annemarie Riegsinger zur Aufgabe gemacht, junge Familien mit ihren Säuglingen im Namen der Gemeinde Keltern zu besuchen, sofern dies gewünscht.
Nach dem offiziellen Begrüßungsschreiben der Gemeinde Keltern können die Eltern Kontakt mit den Familienbesucherinnen aufnehmen. Diese sind vom „Haus der Familie“, Familienbildung Westlicher Enzkreis e.V. in Straubenhardt besonders geschult.
Sie stehen den jungen Familien gerne für Fragen oder Auskünfte zur Verfügung und bringen bei ihrem Besuch dem Nachwuchs auch eine Aufmerksamkeit in Form eines Rucksacks, Babysöckchen, Lätzchen und eines 20 € - Einkaufsgutscheins mit.
Die „Familienbesucherinnen“ der Gemeinde sind nicht zu verwechseln mit den „Familienhelferinnen“ oder Vertretern des Jugendamts.

Klausurtagung zum Gemeinde-Leitbildprozess

„KELTERN – eine Gemeinde auf der Höhe der Zeit“

Klausurtagung LeitbildSeit der Auftaktveranstaltung Ende November 2018 haben Bürgerinnen und Bürger in sechs Arbeitsgruppen zum Gemeinde-Leitbildprozess „KELTERN – eine Gemeinde auf der Höhe der Zeit“ ihre Handlungsfelder und Ideen erarbeitet. Bei einer Klausurtagung am Wochenende 15./16. März 2019 stellten die Vertreter der Arbeitsgruppen ihre Handlungsfelder und Ideen dazu den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sowie der Verwaltung vor, die dann in einer ersten Runde gemeinsam diskutiert wurden. Bei einem weiteren gemeinsamen Treffen soll der Entwurfsvorschlag fertiggestellt werden, so dass er in einer öffentlichen Sitzung vorgestellt und beschlossen werden kann.

Insgesamt fast 333 Liter Blut gespendet

- Viel Anerkennung für den selbstlosen Einsatz -

Keltern Blutspender Ehrung2019Gleich eine Vielzahl an hochkarätigen Auszeichnungen gab es bei der jüngsten Blutspender-Ehrung des DRK-Ortsvereins Keltern am Dienstagabend in Ellmendingen. So konnte Bürgermeister Steffen Bochinger, zusammen mit der Ortsvereinsvorsitzenden Liliane Augenstein und dem Vorsitzenden des Arbeitskreis Blutspende Rolf Reister Jürgen Bischoff und Klaus-Jürgen Kohtz für 100malige Spende, sowie Sabine Beinhardt und Gerlinde Drollinger für 75jährige Blutspende ehren. Bereits zum 50sten Mal Blut gespendet hatten im vergangenen Jahr Melanie Bechtold-Herzog, Ralph Binder, Markus Bischoff, und Anette Weisenbacher. Ingrid Kieslinger wurde im Rahmen des Ehrungsempfangs, bei der insgesamt 19 Mehrfachblutspender geehrt wurden für 25maliges Blutspenden ausgezeichnet. Unisono lobten das Gemeindeoberhaupt und die DRK-Verantwortlichen die große Bereitschaft, auch bei den jüngeren Menschen zur Blutspende. In diesem Sinne war es ihnen eine besondere Ehre insgesamt zehn Blutspenderinnen und Blutspender für zehnmaliges Spenden auszeichnen zu dürfen. So erhielten Daniel Böttinger, Andreas Drollinger, Vivien Feltl, Petra Rudolph, Marcel Schneider, Wolfram Schwarz, Dirk Seyfried, Volker Spankus, Anja Zinser und Yannik Zinser die (silberne Ehrennadel). Neben den Ehrennadel in Gold jeweils mit eingravierter Spendenzahl gab’s noch die entsprechenden Urkunden und von der Gemeinde zur „Auffrischung“ jeweils eine Flasche vom heimischen Rebensaft.

Keltern bekommt ein Autokino

AutokinoJetzt ist es amtlich; die im Gemeinderat kontrovers diskutierte Gestaltung der Freianlage in der Heldengasse, führte zu einer überraschenden Einigung. Auf der durch den Abriss des „Draiergebäudes“ entstandenen Freifläche, soll laut einstimmigen Beschluss ein Autokino entstehen. Da die vorhandene Infrastruktur genutzt werden kann, ist der Aufwand relativ gering. Tagsüber kann die Freifläche wie bisher, als normaler Parkraum genutzt werden. Im benachbarten Landgasthof Löwen wird der Projektor stehen. Der Löwen wird auch das Catering übernehmen. Wirt Walter Eickele stellt jedoch jetzt schon fest: "Popcorn gibt es bei uns nicht! Wir verkaufen doch kein Hühnerfutter! Bei uns gibt’s etwas Richtiges: Schnitzelweck, Pommes und Bratwurst!"
Derzeit wird, die zur Projektionsfläche umfunktionierte Rückwand der Nachbargarage, mit einer Spezialfarbe beschichtet und erweitert. Dies gewährleistet beste Projektionseigenschaften, selbst 3D Filme sind auf der Hightechleinwand möglich. Schon ab 1. April wird es in der Heldengasse heißen: "Film ab!". Am Montagabend gibt’s ab 20 Uhr die erste Aufführung mit dem Kultfilm „Vom Winde verweht“.

Er will es noch einmal wissen

- Kelterns Altbürgermeister Wolfgang Gehring will mit einer eigenen Liste zur Kommunalwahl  antreten -

GN Gehring Aprilscherz 2019Ex-Schultes Wolfgang Oechsle aus Remchingen hat’s getan; Uwe Hück hat’s auch gemacht; nun will auch Kelterns Altbürgermeister Wolfgang Gehring, der Anfang Mai dieses Jahres  seinen 80sten Geburtstag feiern kann mit einer eigenen Liste zur Kommunalwahl antreten. Dafür sucht das Ex-Gemeindeoberhaupt noch weitere Mitstreiter.

Sein Programm lautet:
- Flächendeckendes Tempo 30 in Keltern, damit sich die Autofahrer an den Schildern nicht erst einlesen müssen, wo sie, wann, wie schnell fahren dürfen.
- Weiter steht auf der Agenda: Helft Pforzheim und baut ein Freibad in Keltern.
- Zur Tourismus-Steigerung wird vorgeschlagen weitere Sonnenliegen mit Massagefunktion in den Weinbergen aufzustellen. Dies käme vor allem den Rentnern zugute

Weitere Vorschläge können bei der Wahlkampferöffnung am kommenden Montag 1.April ab 19 Uhr im Bürgersaal in Ellmendingen eingebracht werden, wo auch die Kandidaten vorgestellt werden.

Zum Seitenanfang