Grillplatz in Ellmendingen wird ordnungswidrig genutzt - Waldbrandgefahr!

In letzter Zeit wurden wiederholt auf dem Grillplatz Ellmendingen außerhalb der vorgesehenen Feuerstelle Feuer entzündet. Auch ist dadurch die dortige Grillhütte stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

2020 06 29 FeuerstelleEllmendingenDie Gemeindeverwaltung bittet eindringlich darum, den Grillplatz nur nach vorheriger Anmeldung im Bürgerbüro des Rathauses zu nutzen. Man bekommt dann auch einen Schlüssel, um die dort eingerichtete Grillstelle nutzen zu können. Aufgrund der Nähe zum Wald ist das Feuermachen dort ansonsten streng verboten. Die Polizei wurde gebeten, die Einhaltung dieses Verbotes zu kontrollieren und gegebenenfalls einzuschreiten, nachdem immer wieder wilde Feuerstellen angelegt werden. Sollte der Platz weiterhin in unverantwortlicher Weise genutzt werden, müssen zum Schutz des Waldes weitere Maßnahmen in Betracht gezogen werden, da ernsthaft die Sorge besteht, dass dort durch dieses Verhalten ein Waldbrand verursacht werden könnte.

Bitte bedenken Sie: Das Entzünden eines Feuers in der Nähe zum Wald (Abstand weniger als 100 Meter) stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die nach Landeswaldgesetz mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 2.500 Euro belegt werden kann. Im schlimmsten Fall könnte ein Großeinsatz der Feuerwehr erforderlich werden.

 

Parken auf öffentlichen Straßen und Plätzen

2020 06 28 parksituationDas Parken von Fahrzeugen auf Durchgangs- und Anwohnerstraßen wird immer mehr zum Problem und zur Belastung von Nachbarschaften. Wird auch noch Rettungsdienst oder Feuerwehr durch Falschparker beim Einsatz behindert, kann diese Gedankenlosigkeit Menschenleben oder auch Eigentum gefährden.

Auch die Entsorgungsunternehmen teilen immer häufiger mit, dass Mülleimer nicht geleert werden können, weil eine Einfahrt in zugeparkte Bereiche nicht möglich ist.

Die stetige Zunahme eds Individualverkehrs trifft auf das Problem, dass für die hohe Anzahl von Privat-PKW nicht genügend Parkplätze in den Wohngebieten zur Verfügung stehen. Zudem werden oftmals Garagen und Stellplätze als Stauraum genutzt, und dann das Auto dafür im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt. Die Landesbauordnung in Baden-Württemberg (LBO) schreibt aber vor, dass private Garagen und Stellplätze zum Abstellen von Kraftfahrzeugen und Anhängern zu nutzen sind - und nicht als Lagerraum für Hobbybedarf und zur Freizeitgestaltung.

Barrierefreiheit im Rathaus Dietlingen

2020 06 28 Barrierefreiheit DietlingenNachdem für das aktuelle Haushaltsjahr 2020 Planungsmittel für die Errichtung eines Außenaufzuges am Rathaus Dietlingen von der Unteren Talstraße her, zur Verfügung stehen, wurde diesbezüglich ein Förderantrag im Zuge der unterjährigen Ausschreibung zur Förderung „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)“ gestellt. Sehr erfreulich ist, dass bereits Ende Juni die Gemeindeverwaltung von Keltern der positive Förderbescheid in Höhe von 163.200 Euro erreichte. Mit den im Finanzplan für das Haushaltsjahr 2021 vorgesehenen Mitteln, soll dieser Außenaufzug dann entsprechend zeitnah in 2021 verwirklicht werden.

Gemeindeleitbild-Beirat befindet sich auf der Zielgerade mit der Neustrukturierung des Leitbildes

Dritter Workshop zur Formulierung von Leitlinien und eines Gemeindeslogans am 04.07.2020 war ein voller Erfolg

2020 06 28 3.Workshop.LeitbildAm 04.07.2020 trafen sich die Gemeindeleitbild-Beiräte zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder im Rathaus. Aus Infektionsschutzgründen nutzte man den großen Bürgersaal, um Abstand halten zu können. Die beiden Workshops davor, jeweils hervorragend moderiert durch die Geschäftsführerin der HIT Service GmbH Tübingen, fanden als Videokonferenzen am PC statt. Bürgermeister Bochinger sprach allen aus dem Herzen, als er zu Beginn des Treffens feststellte: "Wir sind zwar auch per Videokonferenz gut vorwärts gekommen, es ist aber halt doch nicht das Gleiche, wie ein persönliches Zusammenkommen". Gott sei Dank ließ die aktuelle Lage wieder ein Treffen vor Ort zu, wenn auch mit Abstandhalten untereinander.

Öffnung der Kindergärten ab 29.06.2020

2020 27 Kiga Rappelkiste Seit Montag, den 29.06.2020 können wir wieder alle Kinder in unserem Kindergarten begrüßen.                          

Mit einem selbstgestalteten Banner heißen wir alle „Herzlich Willkommen“.

Wir sind froh, dass ein Stück Normalität zurückgekehrt ist, auch wenn wir noch einige pandemiebedingte Richtlinien befolgen müssen.

Viele Grüße , das Kiga- Team der Rappelkiste

Belagsarbeiten an der Kreisstraße 4575 bei Weiler:

Sperrung in zwei Abschnitten – Ab dem 13. Juli ist zunächst die Strecke zwischen L 562 und Weiler betroffen

Der Enzkreis führt ab Montag, 13. Juli, auf der Kreisstraße K 4575 von der Landesstraße L 562 nach Keltern-Weiler und weiter in Richtung Ittersbach Belagsarbeiten durch. Dazu wird die Straße in zwei Abschnitten gesperrt. Bis zum 7. August soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Der erste Bauabschnitt vom 13. bis 30. Juli betrifft die Strecke zwischen der Landesstraße Keltern-Auerbach und dem Ortseingang von Weiler. Die ausgeschilderte Umleitung führt über Ellmendingen, Niebelsbach und Ottenhausen. Im Anschluss wird die Strecke zwischen Weiler und der Kreisgrenze ab dem 3. August für eine Woche gesperrt. Die Umleitung führt dann über Ottenhausen und Feldrennach nach Karlsbad-Ittersbach. Die Zufahrt zur Ittersbacher Erddeponie bleibt aus Richtung Karlsbad möglich.

Das Ordnungsamt informiert: Schutzstreifen für Radfahrer

Mit Freigabe der sanierten Wildbader Straße am vergangenen Freitag hat Keltern nunmehr den ersten Schutzstreifen für Radfahrer.

2020 07 01 RadfahrstreifenFolgende Regelungen sind dabei zu beachten:

Der Schutzstreifen ist Bestandteil der Fahrbahn, das Sinnbild “Radfahrer” (in weiß auf den Grund gemalt) signalisiert die Zweckbestimmung.

Autos sollen den Schutzstreifen zwar üblicherweise nicht befahren, aber sie dürfen ihn ausnahmsweise z.B. zum Ausweichen befahren.

Auf dem Schutzstreifen darf weder gehalten noch geparkt werden. Zuwiderhandlungen sind keine Kavaliersdelikte und können mit hohen Bußgeldern belegt werden.

Weil der Schutzstreifen ein Teil der Fahrbahn ist, gelten im Übrigen die gewöhnlichen Regeln für Fahrbahnen.
Radfahrer werden durch einen Schutzstreifen weder mit einem Gebot noch einem Verbot belastet. Es gilt für die Radfahrer das Rechtsfahrgebot aus der StVO. 

Außer dem Radfahrer-Piktogramm auch Fahrtrichtungspfeile im Schutzstreifen aufgezeichnet. Ist ein Radfahrer auf der Wildbader Straße in Richtung „Traubenbrücke“ unterwegs, fährt er auf der rechten Straßenseite, die weiterhin ohne Schutzstreifen ist. Da diese Strecke bergab führt, ist die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen dem KFZ-Verkehr und dem Radverkehr deutlich geringer. Da die Fahrbahnbreite der Wildbader Straße nur Raum für einen Schutzstreifen bietet, hat man sich deshalb für die Einrichtung eines Schutzstreifens auf der Fahrbahnseite Richtung Niebelsbach entschieden.

Zum Überholen und Abbiegen darf der Radfahrer den Schutzstreifen selbstverständlich verlassen. Die Fahrtrichtungs-Pfeile verbieten ihm das nicht.

Mit der StVO-Novelle 2020 (gültig seit 28.04.2020) ist in § 5 Absatz 4 Satz 3 StVO ein Mindest-Überholabstand von 1,50 Meter zu Radfahrern durch Kfz innerorts vorgeschrieben. Dieser Seitenabstand von 1,50 Meter ist auch bei Schutzstreifen erforderlich! Die Schutzstreifen-Markierung befreit den KFZ-Lenker also nicht von dieser Abstandsvorschrift.

Wir sind zuversichtlich, dass wir gute Erfahrungen mit der neuen Einrichtung sammeln werden – und freuen uns natürlich über die neu sanierte Durchgangsstraße. Wir bitten alle, auf der nun wieder freigegebenen Wildbader Straße ein umsichtiges und rücksichtsvolles Fahrverhalten zu zeigen. Nur so kommt jeder gut und sicher an sein Ziel!

Lärmaktionsplan Keltern, Stufe 3                                        

Information der Öffentlichkeit über das Inkrafttreten

LAP Schall Untersuchung2020 Logo

Der Gemeinderat hat den Lärmaktionsplan Keltern Stufe 3 nach Abwägung der Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange sowie der Einwendungen aus der Bevölkerung in seiner öffentlichen Sitzung am 16.06.2020 beschlossen. Damit ist der Lärmaktionsplan Keltern Stufe 3 rechtskräftig.

Eine wesentliche, geplante Maßnahme soll die Einführung einer ganztägigen (00-24 Uhr) Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 30 in den Ortsdurchfahrten von Dietlingen und Ellmendingen sein, welche die Verwaltung nun bei der unteren Straßenverkehrsbehörde beantragen wird.

Zuschaltung der Dennacher Quellen für die Gemeinden Birkenfeld, Gräfenhausen und Niebelsbach (ohne Neubaugebiet Schelmenäcker)

Inbetriebnahme der neuen Aufbereitungsanlage im Verteilerbauwerk Wilhelmshöhe

Die Gemeinde Birkenfeld gibt hiermit bekannt, dass seit Montag, den 15. Juni 2020 das Trinkwasser aus den gemeindeeigenen Birkenfelder Quellen in Dennach, wieder in das Versorgungsnetz eingespeist wird.

Um das Wasser aus den gemeindeeigenen Birkenfelder Quellen in Dennach in vollem Umfang als Trinkwasser nutzbar machen zu können, wurde von der Gemeinde Birkenfeld in Absprache mit dem Gesundheitsamt  Enzkreis eine Entsäuerungsanlage mittels Zudosierung von Natriumlauge eingebaut. Der pH-Wert des Quellrohwassers weist einen für Trinkwasser mit pH 5,52 sehr niedrigen pH-Wert auf. Damit einhergehend ist ein hoher Überschuss an Kohlensäure und bedingt durch den geringen Gehalt an Härtebildnern, ist eine zu hohe Calcitrestlösekapazität vorhanden. Daraus resultiert dann eine entsprechend korrosive Wasserqualität. Durch die neu eingebaute Entsäuerungsanlage wird die überschüssige Kohlensäure durch die Dosierung von Natronlauge neutralisiert.

Die Entsäuerungsanlage hebt den pH-Wert des Wassers aus den Quellen in Dennach dauerhaft auf 8,0-8,5 pH an und die Calcitlösekapazität kann somit auf 4,4 mg/l abgesenkt werden. Das Wasser wird zudem weiterhin durch eine dauerhafte, permanente Behandlung mit einer UV-Anlage desinfiziert. Das gelieferte Wasser entspricht somit der aktuellen Fassung der Trinkwasserverordnung TrinkWV.

Nach erfolgreichem Probelauf und Beprobungsphase wird nun, in Rücksprache und mit Genehmigung des Gesundheitsamtes Enzkreis, das Wasser aus den gemeindeeigenen Birkenfelder Quellen in Dennach, in den Hochbehältern Birkenfeld und Gräfenhausen zu dem Wasser der Zweckverband Mannenbach dazugemischt.
Mit Inbetriebnahme der Anlage stehen der Wasserversorgung nun weitere 5 l/sec. zur Versorgung der Einwohner aus Birkenfeld, Gräfenhausen und Niebelsbach zur Verfügung.

Zum Seitenanfang