Krankenpflegeverein und Gemeinde spenden Notfalldosesn

Keltern Notfalldose01Ein medizinischer Notfall kommt immer überraschend, aber zumindest teilweise kann man sich auf die Situation vorbereiten; d.h. den eintreffenden Rettungskräften mit Hilfe einer sogenannten Notfalldose Informationen zur eigenen Person oder auch Familienangehörigen zukommen lassen.

Die etwa senfglasgroße Kunststoffdose mit Kreuz auf grünem Grund enthält eine individuell auszufüllende Liste mit personenbezogenen Angaben z.B. Vorerkrankungen, Allergien, Medikamente, Impfungen, Herzschrittmacher, Implantaten Hausarzt- oder Pflegeanschriften, Kontaktpersonen und vieles mehr. 

Keltern Notfalldose02Die Dose wird in der Kühlschranktür aufbewahrt; der Kühlschrank deshalb, weil es ein Ort ist, den es in jedem Haushalt gibt – so muss der Rettungsdienst nicht lange suchen.Im Zweifel können die enthaltenen Hinweise sogar lebensrettend sein. Jeweils ein Aufkleber auf der Innenseite der Wohnungstür, als auch außen auf dem Kühlschrank gibt den eintreffenden Rettungskräften den Hinweis auf die Notfalldose mit Informationen, die bei der Reanimation oder auch später bei der Behandlung zu berücksichtigen sind.

Zusammen mit dem Krankenpflegeverein Keltern hat die Gemeinde nun 400 solche Notfalldosen angeschafft und wird diese nun an Interessierte abgeben. Die Notfalldosen mit den entsprechenden Aufklebern und der individuell zu ergänzenden Liste ist ab sofort beim Betreuten Wohnen/Spritzenhaus Dietlingen, bei der Beratungsstelle für Hilfen im Alter/Sozialstation Keltern, beim DRK-Ortsverein Keltern, der örtlichen Verwaltungsstelle Dietlingen und dem Bürgerbüro Ellmendingen  Gemeindeverwaltung kostenlos erhältlich.

Keltern Notfalldose03Weiter Informationen zur Notfalldose gibt’s auch unter  www.notfalldose.de