Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird

ab Montag, 6. April, der Fahrbahnbelag der Landesstraße L339 zwischen Schwann und Keltern-Ellmendingen erneuert.

Die Baumaßnahme auf dem rund fünf Kilometer langen Streckenabschnitt gliedert sich in vier Bauabschnitte mit einer Gesamtfläche von circa 30.000 Quadratmeter. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro und werden vom Land getragen. Für die Sanierung werden insgesamt circa 10 Wochen Bauzeit veranschlagt. Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise unter Vollsperrung der jeweiligen Bauabschnitte.

Während des ersten Bauabschnittes zwischen Schwann und der Kreuzung L339/K4542 wird der Verkehr über die K4545 und K4542 durch Arnbach umgeleitet. Gleichzeitig wird die südliche Hälfte des Kreisverkehrs an der Grenzsägmühle erneuert. Der Verkehr wird über die verbleibende Hälfte im Gegenverkehr geführt und mittels einer Lichtsignalanlage gesteuert.

Zweiter Bauabschnitt zwei Wochen später

Etwa zwei Wochen später folgt der zweite Bauabschnitt in der Wildbader Straße in Ellmendingen. Dieser erstreckt sich zwischen der Pforzheimer Straße (L562) und der Kreuzung Ringstraße/Kinzigstraße. Eine überörtliche Umleitung über Weiler und Ottenhausen wird eingerichtet.

Der dritte Bauabschnitt erstreckt sich zwischen der Kreuzung L339/K4542 und dem Beginn der Ortsdurchfahrt Niebelsbach. Niebelsbach selbst ist von diesen Baumaßnahmen nur indirekt durch den Umleitungsverkehr betroffen. Die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt wird jedoch im Zuge der Kanalsanierung im nächsten Jahr erneuert. Im vierten Bauabschnitt wird die zweite Hälfte des Kreisverkehrs an der Grenzsägmühle und der anschließende Streckenabschnitt bis in die Ortsdurchfahrt Ellmendingen, Kreuzung Ringstraße/Kinzigstraße, saniert. Die überörtliche Umleitung über Weiler und Ottenhausen bleibt auch während des dritten und vierten Bauabschnittes eingerichtet.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anlieger und betroffenen Verkehrsteilnehmer für die während der Baumaßnahme entstehenden Belastungen und Behinderungen um Verständnis.